Internationalen Clownschule von Eric de Bont (Ibiza/Menorca) ist Karin B. Friedli in Fotos Pink Tarenskeen unterschiedlichen Settings aa Gertrude goes Opera  (Spielzeit ca. 70 Minuten) Ein hässliches Baby wird in der Nacht geboren, in welcher Maria Callas stirbt... Das Baby erhält den Namen Gertrude und wird weggegeben... Gertrude wächst in einem Waisenhaus auf. Sie ist alleine und kann ihr eigenes Spiegelbild nicht ertragen. Aber sie hat eine Gabe: eine wunderbare Stimme. Allerdings gibt es ein Problem, wenn sie vor Publikum singen soll. Trotzdem ist es Gertrudes grösster Herzenswunsch, einmal als grosse Sängerin auf der Bühne zu stehen. Ein Clownstück verbunden mit dem Zauber der Oper, zum Träumen,  Weinen und Lachen. Idee: Karin B. Friedli / Eric de Bont Spiel/Gesang: Karin B. Friedli Regie/Inszenierung: Eric de Bont Musikalische Assistenz: Denette Whitter Bühnenbild/Grafik: Franziska Lauber Technik: Silvia Dittli/Andreas Dinner   .
© Karin B. Friedli
Home Sängerin Clown Gertrude Gertrude goes Opera Theaterpädagogin Kontakt:
Gertrude goes Opera

Première am 14. September 2018

Weitere Vorführungen 15./16. September 2018 im Katakömbli Bern; sowie 18. November im Schloss Henfenfeld, Henfenfeld (D)
Fotos Pink Tarenskeen
Foto Sascha Kohler
Gertrude goes Opera
© Karin B. Friedli
Site Navigation
 Gertrude goes Opera

Première  am 14. September 2018

Weitere Vorführungen15./16. September 2018 im Katakömbli Bern
 Gertrude goes Opera (Spielzeit ca. 70 Minuten) Ein hässliches Baby wird in der Nacht geboren, in welcher Maria Callas stirbt... Das Baby erhält den Namen Gertrude und wird weggegeben... Gertrude wächst in einem Waisenhaus auf. Sie ist alleine und kann ihr eigenes Spiegelbild nicht ertragen. Aber sie hat eine Gabe: eine wunderbare Stimme. Allerdings gibt es ein Problem, wenn sie vor Publikum singen soll. Trotzdem ist es Gertrudes grösster Herzenswunsch, einmal als grosse Sängerin auf der Bühne zu stehen. Ein Clownstück verbunden mit dem Zauber der Oper, zum Träumen,  Weinen und Lachen. Idee: Karin B. Friedli / Eric de Bont Spiel/Gesang: Karin B. Friedli Regie/Inszenierung: Eric de Bont Musikalische Assistenz: Denette Whitter Bühnenbild/Grafik: Franziska Lauber Technik: Silvia Dittli/Andreas Dinner
Foto Sascha Kohler